Kopfbild Presse

Bericht zum fresch im Werkausschuss

(vom 20.03.2019)

Erfreuliche erste Zahlen

Der Sachstand im fresch war Thema des Werkausschusses am 19. März. In den letzten Tagen vor der Eröffnung wurde in vielen Bereichen noch gearbeitet, um die Fertigstellung des Bades sicherzustellen. Die Prüfungsfreigabe, welche die formale Voraussetzung für die Eröffnung darstellt, wurde am 28.02.2019 um 17:00 Uhr erteilt. Sofort erfolgte die Bekanntgabe des Eröffnungstermins, und zeitgleich startete auch der neue Internetauftritt www.fresch-freising.de. Die hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten und die erfolgreiche Prüfungsfreigabe haben dazu geführt, dass das fresch am 1. März, pünktlich um 9:00 Uhr, seinen Betrieb aufnehmen konnte.

Dem Werkausschuss konnten erste erfreuliche Zahlen der Auslastung des Bades präsentiert werden. Insbesondere in der ersten Woche, während der Faschingsferien, haben die Besucherzahlen alle Erwartungen erfüllt. In den ersten 15 Tagen zählte das fresch fast 15.000 Gäste. Davon besuchten gute 13.000 das Hallenbad, die übrigen den Saunabereich. Sehr vielversprechend verläuft bisher auch der Verkauf von Dauerkarten. Bisher wurden rund 350 personenbezogene Saisonkarten sowie zirka 600 übertragbare Wertkarten verkauft.

Nach der sehr erfolgreichen Ferienwoche ist in der ersten Schulwoche nun auch der Schwimmunterricht der Schulen und das Schwimmtraining der Vereine angelaufen. Auch die öffentlichen Kurse laufen schon. Die Schwimm- und Babyschwimmkurse sind gut ausgebucht; freie Plätze gibt es aktuell nur noch in den Fitnesskursen. Wer möchte, kann hier ganz gezielt an seiner Fitness arbeiten, wofür sich die verschiedenen Aqua-Kurse anbieten, von Aqua-Fitness über Aqua-Power und Aqua Zumba bis zu Aqua-Mama.

Auch das Parkhaus wird bisher schon gut angenommen, ebenso die Parkplätze in der Savoyer Au. Die Straße Am Schwimmbad ist allerdings verkehrsberuhigter Bereich, und damit ist hier jegliches Parken generell untersagt. Die Freisinger Stadtwerke verweisen darauf, das genügend Parkplätze im Parkhaus und an anderen Orten zur Verfügung stehen. Darüber hinaus ist das fresch mit dem Bus sehr gut erreichbar.

Andreas Voigt, Werkleiter der Freisinger Stadtwerke, freut sich über die „zahlreichen positiven Rückmeldungen" zum fresch. Dankbar sind die Stadtwerke aber auch für konstruktive Kritik, die dazu beiträgt, an der einen oder anderen Stelle noch nachzubessern.

Im Außenbereich werden die Arbeiten unterdessen fortgeführt. Besonderes Augenmerk liegt hier im Bereich der Sauna, um diesen Bereich so bald als möglich fertigzustellen. Eventuell ist eine abschnittsweise Eröffnung möglich. Auch im Freibadbereich werden die Arbeiten vorangetrieben, um den Freibadbetrieb in diesem Sommer schnellstmöglich zu gewährleisten. Genauere Terminprognosen sind ab Ende April möglich.

zurück