Kopfbild Presse

Das fresch begeistert durch Licht, Farbe und Akustik

(vom 28.02.2019)

Feierliche Einweihung des Freisinger Erlebnis Schwimmbades

Ein sichtlich bewegter Bäderleiter, Alexander Frederking, begrüßte am gestrigen Mittwoch zur Einweihung im fresch 170 Gäste, Vertreter der Firmen, der Politik und der städtischen Ämter, die an der Entstehung des Bades mitgewirkt haben.

Auch der Oberbürgermeister zeigte sich bei der Einweihung begeistert von dem gelungenen Bau, vom Licht, von der schalldämpfenden Akustik und den Farben. Vor allem drückte er aber Dank aus. Dank an den Architekten für seine hervorragende Arbeit, an Alexander Frederking und sein Team, das außerordentliches Engagement in das Projekt einbringt. Dank an die Stadträte, die eine lange währende Diskussion beendet haben und einstimmig zu einer Lösung am Standort in Lerchenfeld gekommen sind. Und nicht zuletzt Dank an die Stadtwerke. „Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Unternehmen seine Gewinne in die Stadt reinvestiert. Zu einem Zeitpunkt, da andere Kommunen ihre Hallenbäder schließen müssten, bauen die Freisinger Stadtwerke ein Erlebnisbad für Freising, für das noch dazu jährlich ein siebenstelliges Defizit erwartet wird."

Der passionierte Ausdauersportler Andreas Voigt, Werkleiter der Freisinger Stadtwerke, verglich die Entstehung des fresch mit einer Alpenüberquerung per Rad. So wie die Planung und Umsetzung einer solchen Tour mit einer Idee beginnt, stand auch am Beginn des neuen Freisinger Erlebnis Schwimmbades der Wunsch, eines Tages in Freising ein solches ganzjährig nutzbares Sport- und Freizeitbaderöffnung zu können. Und so wie bei der Radtour Mitstreiter gewonnen, die Route diskutiert und Etappen abgesteckt werden, weitere gute Leute zum Team dazu stoßen und das Ziel immer vor Augen bleibt, so sei auch der Bau des fresch zu bewältigen gewesen. „Es kommt aufs Team an, die Route wird diskutiert, aber das Ziel ist klar und wird von allen verfolgt." Besonderer Dank von ihm ging an die ausführenden Firmen, die einen Entwurf umgesetzt haben, der „nicht ganz einfach" war.

Architekt Ulrich Zech vom Büro Venneberg, Zech & Partner mbB aus Hannover, der 2013 den Wettbewerb für sich entscheiden konnte und den schönen in Anthrazit und Weiß gehaltenen Bau entworfen hat, stellte die Aufgabe des Badentwurfs dagegen in unterhaltsamer Weise als eine einfache Bastelarbeit dar. Denn unter dem Motto „weniger ist mehr" zeigte er Mithilfe eines Stücks Pappe wie der Entwurf für das Bad in Sekunden entstehen könne. Doch auch er ließ durchblicken, welchen Marathon das Architekturbüro, die Verantwortlichen bei den Stadtwerken und der Stadt hinter sich gebracht haben, um jedes Detail abzustimmen und zu entscheiden. „Ich habe noch nie so viel über Farbe in der Architektur nachgedacht".

Die feierliche Segnung des Bades führten Monsignore Peter Lederer vom Pfarrverband St. Korbinian und Pfarrer Thomas Busseit von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Freising durch, die betonten, wie wichtig es ist, dass alle die Möglichkeit haben, das Schwimmen frühzeitig zu lernen."

Auch eine feierliche Schlüsselübergabe fand statt. Aus dem Pappmodell des fresch bastelte Architekt Ulrich Zech in Sekunden einen Schlüssel, den er symbolisch dem Oberbürgermeister und den Stadtwerken übergab.

Für das anschließende Anbaden schlüpften Andreas Voigt und Dominik Schwegler, Werkreferent Dr. Jürgen Maguhn und Alexander Frederking in Badehosen und wagten einen beherzten Hechtsprung ins Sportbecken. Nass hatten sich zuvor auch schon die Musiker der Stadtkapelle unter der Leitung von Jürgen Wüst gemacht. Anlassgemäß unterhielten sie die Gäste aus der Mitte des Attraktionsbeckens heraus mit der eigens umkomponierten Wassermusik von Georg Friedrich Händel.

Einen ersten kulinarischen Eindruck erhielten die Gäste mit dem Catering von Elias Möchel und dem Team des Restaurants ‚ Neunzehn null zwo Steakhaus‘, welches im fresch auch in Zukunft die Badegäste versorgen wird.

Der Eröffnungstermin stand zum Zeitpunkt der Feier noch nicht fest und wird baldmöglichst bekanntgegeben. Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.fresch-freising.de

Foto: Stadtkapelle Freising unter der Leitung von Jürgen Wüst

Foto Schlüsselübergabe: v.l. 
Alexander Frederking Bäderleiter)
Dominik Schwegler (stellvertr. Werkleiter Freisinger Stadtwerke) 
Ulrich Zech (Architekt) 
Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher 
Dr Jürgen Maguhn (Werkreferent) 
Andreas Voigt (Werkleiter Freisinger Stadtwerke) 

Foto Anbaden, v.l. 
Alexander Frederking 
Andreas Voigt 
Dominik Schwegler 
Dr. Jürgen Maguhn 

zurück