Kopfbild Presse

Freisinger Stadtwerke erneuern Hausanschlüsse

(vom 10.10.2019)

Spartenarbeiten in der Oberen Hauptstraße, Wendemöglichkeit am Marienplatz

Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten in der Oberen und Unteren Hauptstraße durch die Freisinger Stadtentwässerung werden im nächsten Schritt die Gas- und Wasserhausanschlüsse erneuert. Die Freisinger Stadtwerke werden diese im Bereich zwischen Ziegelgasse und Marienplatz auf der Südseite erneuern und auf die nördlich gelegene Leitung umschließen. Hierfür wird ab voraussichtlich Montag, 21. Oktober 2019, die Obere Hauptstraße in diesem Abschnitt für voraussichtlich vier Wochen gesperrt. Alle anliegenden Geschäfte sind erreichbar, Fußgänger/innen können jederzeit passieren; der Radverkehr muss aus Sicherheitsgründen im Baustellenbereich schieben.

Um die Anfahrt sowie die Anlieferung der anliegenden Gebäude, Geschäfte und Praxen weiterhin sicherzustellen, wird am Marienplatz erneut eine Wendemöglichkeit eingerichtet. Absolut notwendiger Anlieger- und Anlieferverkehr erfolgt über Amtsgerichtsgasse und Untere Hauptstraße. Hierzu werden diese im betroffenen Abschnitt für den gegenläufigen Verkehr freigegeben, Ampeln regeln den Fahrverkehr und garantieren ein sicheres Queren der Kreuzung. Im nördlichen Teil des Marienplatzes wird eine Be- und Entladezone eingerichtet, in der Lieferfahrzeuge kurz halten dürfen.

Zur Verbesserung der Fußgängersituation am Marienplatz wird entlang des Bauzaunes der Asam-Baustelle wieder eine Fußgängerverbindung hergestellt.

Die Zufahrt zu Ziegelgasse, Kirchgasse und Rindermarkt erfolgt ab Montag, 21. Oktober 2019 aus Richtung Bahnhofstraße: Größere Lieferfahrzeuge und die Busse 650/651 dürfen während dieser Zeit am Schiedereck über die Obere Hauptstraße in die Ziegelgasse einfahren. Private Pkws sollten die genannten Bereiche über die Kammergasse, Furtnergasse und den Oberen Graben anfahren.

Die Bauarbeiten haben keine Auswirkungen auf den Wochenmarkt; dieser bleibt wie bisher mittwochs und samstags in der Oberen Hauptstraße/Kriegerdenkmal bestehen. Der Bereich zwischen Bahnhofstraße und Furtnerbräugasse wird während der Marktzeiten wie bisher als Fußgängerzone ausgewiesen.

Für die Müllentsorgung im gesperrten Bereich werden die Anwohnerinnen und Anwohner gebeten, ihre Tonnen zu einem Sammelplatz gegenüber des Kriegerdenkmals zu bringen.

Der geplante Bauablauf muss möglicherweise je nach Situation und Baufortschritt angepasst werden. Für die auftretenden Behinderungen und sonstigen Unannehmlichkeiten wird um Verständnis gebeten.

Weitere Information sind auf der Internetseite der Stadt Freising unter https://innenstadt.freising.de zu finden.

zurück