Kopfbild Presse - Foto i-Stock

Vorsichtsmaßnahmen wegen Coronavirus ausgeweitet

(vom 03.03.2020)

Freisinger Stadtwerke weiterhin vorsorglich geschlossen

Wie berichtet, wurde der Kundenverkehr bei den Freisinger Stadtwerken vorsorglich ausgesetzt.

Hintergrund war, bei einem Mitarbeiter der Freisinger Stadtwerke wurde die Infektion durch das Coronavirus festgestellt. Zwei weitere Verdachtsfälle im direkten Umfeld des Mitarbeiters haben sich bestätigt. Untersuchungen der Personen, die in direktem Kontakt zu den betroffenen Mitarbeitern gestanden haben, dauern noch an.

Das verbleibende Personal der Freisinger Stadtwerke wurde darüber hinaus rein vorsorglich auf wenige notwendige Stellen reduziert. „Die Maßnahmen sind bis weitere Erkenntnisse vorliegen notwendig, um den mittelfristigen Betrieb sicherzustellen“, so Dominik Schwegler, Geschäftsführer der Freisinger Stadtwerke.

Die Freisinger Stadtwerke werden den Kundenverkehr nun bis einschließlich Freitag, 6. März einstellen. Die Kundeninformation in der Wippenhauser Straße ist geschlossen, planmäßige Arbeiten beim Kunden durch die Techniker und Monteure sind ausgesetzt.

Die Freisinger Stadtwerke sind aktuell auch telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Informationen finden Sie auf unserer Internetseite. Störungsfälle werden selbstverständlich wie gewohnt behoben, der Störungs- und Bereitschaftsdienst sind gewährleistet.

zurück