Kopfbild Presse

fresch - Becken im Hallenbad vorübergehend außer Betrieb

(vom 05.06.2019)

Freibad, sämtliche Duschen und Sauna mit Naturbadeteich in Betrieb

Die Sicherheit und das Wohlbefinden aller Badegäste hat bei uns höchste Priorität. Alle Mitarbeiter leisten seit der Eröffnung des fresch dazu ihren Beitrag. In hohem Umfang sind wir bei solch einem Freizeitbad aber auch abhängig von einer Vielzahl technischer Anlagen. Im Wesentlichen auch von den Anlagen, die für die Wasseraufbereitung zuständig sind.

Um die fehlerfreie Funktion dieser Anlagen zu belegen, finden regelmäßig Wasserproben statt. Bei einer dieser routinemäßigen Wasseruntersuchung wurden in den Becken des Hallenbads im fresch in Freising Unregelmäßigkeiten festgestellt. Aus diesem Grund ist es notwendig, aus Sicherheitsgründen die Becken im Hallenbad außer Betrieb zu nehmen bis ein Nachweis für die fehlerfreie Funktion der technischen Anlagen vorliegt, und die Wasserqualität den vorgeschriebenen Parametern entspricht. Somit sind im fresch die Becken im Hallenbad vorübergehend nicht nutzbar.

Die Becken im Freibad, sämtliche Duschen, die Sauna und der Naturbadeteich im Saunabereich sind von dieser Vorsichtsmaßnahme nicht betroffen und ohne Bedenken nutzbar.

Bis zum Zeitpunkt der vorsorglichen Einstellung des Badebetriebs in den Becken des Hallenbads waren die routinemäßigen Wasseruntersuchungen in Ordnung und ein Badebetrieb ohne Bedenken möglich. Die notwendigen Arbeiten werden in Zusammenarbeit mit den Fachfirmen und dem Gesundheitsamt durchgeführt. Sobald genauere Erkenntnisse über die Dauer der Unterbrechung vorliegen, werden diese bekannt gegeben.

Weitere aktuelle Informationen gibt es unter www.fresch-freising.de

 

zurück